Aktuelle Einsätze!

Unwetter

Unterstützung der Feuerwehren der VG Speicher beim Transport von Sandsäcken. (mehr …)

Unwetter

Im Stadtgebiet Wittlich kam es aufgrund von Starkregen zu mehreren überfluteten Fahrbahnen und Kellern. Durch die Feuerwehr wurden insgesamt 5 Einsatzstellen abgearbeitet. (mehr …)

Hochwasser

Aufgrund massiver Regenfälle traten im Landkreis Bernkastel-Wittlich, sowie in den Nachbarlandkreisen mehrere Bäche und Flüsse über die Ufer und überfluteten Straßen und Keller. Daraufhin wurden die Sandsackfüllanlagen in der THW-Unterkunft in Wittlich in Betrieb genommen, um die Betroffenen Gemeinden im Landkreis und in den Nachbarlandkreisen mit Sandsäcken zum Schutz gegen die Fluten zu versorgen. Die Einheiten 1 (Stadtmitte), 2 (Wengerohr/Bombogen) und 4 (Lüxem) unterstützen hierbei die Katastrophenschutzeinheiten des Landkreises mit Manpower und Transportkomponenten. Zudem wurden die Einsatzkräfte von mehreren Privatunternehmen mit Transportmitteln, Sandlieferungen und Teleskopladern zum beschicken der Füllanlagen unterstützt. (mehr …)

Brandmeldeanlage

: Symbolbild

Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb in Wengerohr.

Wasser in Gebäude

: Symbolbild

Geplatzte Wasseruhr im Keller eines Wohnhauses in Wittlich. Durch die Feuerwehr wurde, in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken, die Wasserzufuhr abgeschiebert und der Keller ausgepumpt.

Unterstützung Rettungsdienst

: Symbolbild

Unterstützen des Rettungsdienst und der Feuerwehren der VG Wittlich Land mit der Drehleiter in Platten.

Heckenbrand

: Symbolbild

Heckenbrand in Neuerburg. Das Feuer konnte vor Eintreffen der Feuerwehr durch Anwohner gelöscht werden. Durch die Feuerwehr wurde die Hecke nochmal auf Glutnester kontrolliert.

Türöffnung

: Symbolbild

Öffnen einer Wohnungstür in Wittlich.

Gasgeruch

:Symbolbild

Anforderung des Gefahrstoffzugs zu einem Gasgeruch bei einem Industriebetrieb in Thalfang. Vor Ort wurden durch Trupps unter CSA (Chemikalienschutzanzug) Messungen durchgeführt und Proben genommen.

 

 

Industriebrand

Am frühen Donnerstag Morgen wurde die Feuerwehr Wittlich und die Teileinheit Wittlich des Gefahrstoffzugs zur Unterstützung der Feuerwehren der VG Bernkastel-Kues nach Mülheim alarmiert. Vor Ort brannte die Produktionshalle eines Fensterherstellers in voller Ausdehnung. Durch die Feuerwehren konnte über zwei Drehleitern und über mehrere Trupps im Außenangriff ein Übergreifen des Feuers auf umstehende Gebäude verhindert und die Flammen gelöscht werden. Die Wasserentnahme erfolgte aus dem Hydrantennetz und der Mosel. Bei den Nachlöscharbeiten, welche bis in den Nachmittag andauerten, wurde über die Drehleiter der Feuerwehr Kues ein Schaumteppich über das Brandobjekt gelegt, um verbleibende Glutnester abzulöschen. Bei dem Einsatz waren insgesamt über 140 Feuerwehrleute im Einsatz, davon 29 aus Wittlich. Es wurden keine Personen verletzt.

(mehr …)

Brandmeldeanlage

: Symbolbild

Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Wittlicher Industriebetrieb.

Person in Aufzug

: Symbolbild

Gemeldet wurde eine eingeschlossene Person in einem Aufzug. Der Einsatz konnte abgebrochen werden.

Person in Aufzug

: Symbolbild

Eingeschlossene Person in einem Aufzug in der Wittlicher Innenstadt. Die Person wurde aus dem Aufzug befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

Containerbrand

: Symbolbild

Brennender Container in einem Industriegebiet in Wittlich. Das Feuer konnte zügig gelöscht werden.